Zurück in Deutschland

Dienstag, 20.12.2016

vom 10.12-16.12 waren wir mit der Uni und mit allen Studenten in Lapland. Lapland war großartig. Die 17 Stunden Busfahrt war der absolute Horror, ich war danach total kaputt, aber zum Schlafen hatten wir keine Zeit. Wir waren in Museen, beim echten Weihnachtsmann, wir haben Rentiere gesehen und sind mit ihnen Schlitten gefahren, haben in unserem Hostel Party gemacht und vieles mehr...

Die Weihnachtsmann-Stadt hat mich ein bisschen enttäuscht. Es war süss aber sehr für Touristen gemacht. Naja, aber wir hatten die Möglichkeit ein paar Minuten mit dem "echten" Weihnachtsmann zu reden smile

Am zweiten Tag haben die Gegend bei uns erkundet. Der schnee und der Himmel war wunderschön. In Lappland ist es um diese Jahreszeit nur von 11-14.30 Uhr hell und genau diese Zeit haben wir natürlich genützt.

Am nächsten Tag sind wir 4 Stunden nach Norwegen gefahren, um genau zu sein nach Bugoynes Beach. Nordlicher konnte man nicht sein. Wir sind dort in die Sauna gegangen und danach in das Meer. Das Wasser war 6 Grad kalt, crazy!!!!! Zur Aufwärmung gab es selbstgemachte Fischsuppetongue-out

Am Abend sind wir wandern gegangen. Wir hatten in der Gruppe eine GPS Gerät und mussten Messer finden, um ein Lagerfeuer zu machen. Unser Abendbrot waren gegrillte Würstchen. Das Absolute Highlight war, dass wir die grünen Nordlichter gesehen haben embarassedembarassedcool

Am nächsten Tag haben wir Rentiere gesehen, gechillt und gefeiert!!! 

Am letzten Tag sind wir Ski gefahren und mit den Huskys schlitten. Luise und ich wurden von 6 Huskys 5 Kilometer durch den Wald gezogen. Wir waren ganz alleine mit denen. Luise hat vorne auf dem Schlitten gesessen und ich stand hinten drauf und habe gelenkt und gebremst. Die erfahrung war krass. Die Huskys hören genau auf das, was der Mensch sagt.

Nach diesem wunschönen Abschluss bin ich jetzt wieder zurück in Deutschland. Die Zeit in Finnland verging unfassbar schnell. Ich bin sehr dankbar für die Zeit und für all die Erfahrungen, die ich sammeln konnte. Es ist schön wieder zu Hause zu sein, jedoch bin ich traurig.

Bis bald,

Eure Sina kiss

 

Letzter Samstag, letzte Woche in Helsinki :-(

Dienstag, 06.12.2016

Dies ist unsere letzte Woche in Helsinki, danach geht es nach Lapland und dann nach Hause. Die Zeit verging so unglaublich schnell :-(

Gestern waren wir in einer großen Halle Trampolin springen, wir waren mit abstand die Ältesten :-D.

Schlittschuhlaufen Weihnachtsmarkt Helsinki Kristinas Katze Trampolin Gruppe Koreanisches Essen

OSLO

Dienstag, 06.12.2016

Hallo ihr Lieben,

Luise und sind seit 4 tagen aus Oslo zurück. Wir hatten jeden tag traumhaftes Wetter und konnten die Sonne endlich mal wieder genießen smile.

Tag 1: Wir sind morgens um 8 gelandet, waren realtiv kaputt, da wir um 4 in Helsinki aufstehen mussten. Wir sind ein bisschen durch die Stadt gelaufen, haben Pizza all-you-can-eat gegessen und waren abends auf dem Weihnachtsmarkt. Auf dem Weihnachtsmarkt gab es für uns keinen Glühwein, denn der kostete 10 EUR. Wir haben typischen Glögi getrunken. Glögi ist ein warmes Getränk ohne Alkohol, was in Finnland, Norwegen und Schweden sehr bekannt ist. 

National place Pizza Opera house

Tag 2: Mittwoch sind wir morgens in einen Skulpturenpark, mittags zur Skischanze und am Nachmittag haben wir die Sonne am Hafen genossen. Der Hafen war unser lieblings Ort, dort waren wir jeden Tag. 

Skulturenpark Skischanze

Tag 3: Am dritten Tag waren wir im Munch Museum und in der Nationalgallerie und wir haben eine Bootsfahrt durch Oslos Fjorde gemacht, was wunderschön war. Abends waren wir ganz versteckt in einer Studentenbar, wo das Bier sehr günstig ist im Vergleich zu allen anderen Bars in Oslo. Die Studentenbar war eine Bar von Studenten für Studenten. Super coool!!!!

  

Tag 4: Freitag war unser letzter Tag in Oslo. Unser flieger ging erst um 21 Uhr, daher hatten wir noch viel Zeit. Wir sind durch einen Hippie-Stadtteil gelaufen und durch einen Stadtteil, der eher den Reichen gehört. Den Nachmittag haben wir mit einem Kaffee am Hafen in der Sonne ausklingen lassen.

 

Liebe Grüße,

Eure Sina :-)

My Helsinki

Montag, 28.11.2016

Hallo ihr Lieben,

heute hat nach mehreren Wochen endlich mal wieder die Sonne gescheint!!! JUHUUUUU

Luise und ich haben gleich die Gelegenheit genutzt eine heiße Schokolade, mit Aussicht über Helsinki, zu trinken und den Sonnenuntergang dabei zu beobachten. 

Morgen geht es nach OSLO!! innocent

Hab euch Lieb kiss

LOB Student Cruise nach Stockholm

Dienstag, 22.11.2016

Von Sonntag bis Dienstag sind wir mit einem Schiff nach Stockholm gefahren. Auf dem Schiff waren ganz viele Studenten und zwei Discos.

Ziel dieser Tour: Spaß, Party, Freunde, Drinks

Montag hatten wir 7 Stunden aufenthalt in Stockholm, wo Luise und ich lecker Asiatisches Buffett gegessen haben smile.

 

Bisschen verkleidet Schiff STOCKHOLM

Ich gestalte mein Leben, wie ich es will

Freitag, 18.11.2016

Diese Woche hat sich alles um Essen gedreht laughing. Nein, wir haben hier eine ganz tolle Gruppe von Austauschstudenten und wir haben alle realisiert, dass es in 4 Wochen für jeden einzelnen wieder nach Hause geht, darum versuchen wir uns so oft wie möglich zu sehen und die Zeit zusammen zu genießen. 

Am Montag gab es selbt gemacht Lasagne, Dienstag haben wir asiatisch gegessen und am Mittwoch haben wir mit zwei Finnen typische Zimtschnecken gebacken. 

Übermorgen geht es mit einem Studenten-Party-Boot nach Stockholm für zwei Nächte coolmoney-mouthtongue-outinnocentfoot-in-mouthembarassedlaughingyellsmile.

Die besten Grüße, Sina kiss

 

My life in Helsinki

Montag, 14.11.2016

Hallöööchen,

Mein Semester ist seit Freitag zu Ende. Wir müssen nur noch eine Hausarbeit schreiben und zu 2-3 Meetings gehen, aber wir haben keine Vorlesung mehr. 

In der letzten Woche hatten wir ein Projekt, was sich Multikulturelle-Woche schimpfen lässt. Jeder der kommen wollte war herzlich willkommen. Ob alt, jung, finnisch oder ehemalige Studenten. Wir hatten jeden Tag verschiedene Räume die nach unterschiedlichen Ländern geschmückt waren, typische Snacks, spiele und einen Weihnachtstag. Bei dem Projekt haben wir zwei Finnen kennengelernt, die uns zwei Tage später direkt zu einem Eis-Hockey-Spiel eingeladen haben. HELSINKI hat natürlich gewonnen smile.

Afrikaaaaa Belgische Waffeln

Unsere erste freie Woche hat mit einem Aufenthalt in der Sauna, die direkt am Hafen liegt, begonnen. Zur Abkühlung konnte man in ein Becken springen, was im Meer war. Die Temperatur war 1 Grad!!!! Es war arschkalt. Eine Schneeballschlacht und ein Schneeengel hat uns noch kälter werden lassen. 

Das war erstmal alles,

Eure Sina kiss

Spanisches Abendbrot

 

 

 

RUSSLAND

Dienstag, 01.11.2016

   

Seit gestern sind wir aus St. Petersburg zurück. Der Trip wurde von unserer Uni organisiert, alles war geplant, wir mussten uns um nichts kümmern und konnten 4 Tage genießen.

Schlafen wird bei den Austausch-Studenten überbewertet. Wir haben in den letzten 4 Tagen insgesamt 10 Stunden geschlafen, aber naja, wir können schlafen wenn wir alt sind sealed

Am Donnerstag sind wir Nachmittags mit der Fähre los gefahren. Die Shishabar, Kraokebar, der Club und das Oktoberfest auf dem Schiff wurde natürlich nicht vergessen. Unausgeschlafen sind wir am Freitag um 9 Uhr in Russland angekommen. Die Passkontrolle hat sich mit 200 Studenten natürlich länger hingezogen. Zwei Stunden später wartete eine Stadtrundfahrt und ein russisches Mittagessen auf uns. Luise und ich haben ein typisches russisches essen gegessen, eine Art gefüllte Pizza mit Pilzen, Zwiebeln und Hühnchen. Die Soße dazu bestand natürlich aus 50% Knoblauch laughing Nachmittags konnten wir in unser Hotel einchecken, was wunderschön war. Wir hatten es so überhaupt nicht erwartet. Auch das Frühstück hat uns am nächsten Tag überzeugt. Das Highlight in dem Hotel war die Skybar!!!

Das Abendprogramm stand schon: St. Petersburg by night auf einem kleinen Schiff, ein Besuch in der Skybar und mit der Metro zu einem Club. Der Club war gefühlte 20 Jahre alt und einfach nur unbeschreiblich sealed Nach dem Club wurde der Abend mit einem Snack bei Mcdonalds abgeschloss. 

Auf der Fähre Russische Pizza St. Petersburg in der Nacht Skybar  

Am Samstag hat der Wecker um 8 Uhr geklingelt. Nach dem leckeren Frühstück sind wir zum Catherine Palace gefahren mit dem wunderschönen Bernsteinzimmer (Fotos machen war nicht erlaubt). Nach langer Zeit haben wir die Sonne mal wieder sehen können, der Ausflug war wunderschön. Als kleiner Souvenir habe ich mir eine Matrjoschka gekauft cool. Nach dem Palast hat uns unser Busfahrer in der Stadt ausgesetzt. Luise und ich sind 1,5 Stunden von dort aus zu unserem Hotel gelaufen, um einen Eindruck von St. Petersburg zu bekommen. Schön ist was anderes und sicher haben wir uns auch nicht unbedingt gefühlt....Nach einem kleinen Nickerchen wartete die Limousinen-Tour und der anschließende Club auf uns.

 

....Sonntag war dann auch schon der letzte Tag in St. Petersburg. Das größte und spektakulärste Museum (Heritage) solte auf uns warten und eine BEsichtigung von drei Kirchen. Der Guided-Tour durch das Museum konnte ich aufrund des Schlafmangels nur schwer folgen.. Aber bei den Kirchen war ich dann wieder wach smile. Um 18 Uhr ging es dann wieder zurück zur Fähre. Ankunft in Helsinki: Montag, der 31. Oktober 2016 um 8 Uhr.

Heritage MuseumKonzentriert im Museum     Kirche Kirche Kirche    

Bye, bye kisskisskiss

STOCKHOLM!

Sonntag, 23.10.2016

Zurück aus Stockholm smile

Am Mittwoch sind Luise und ich für drei Tage nach Stockholm geflogen.

Wir sind schon morgens um 7 Uhr in Stockholm angekommen und haben direkt mit dem Sightseeing begonnen. Auf unserer Liste stand eine Insel, die man zu Fuß erreichen konnte. Auf der Insel war der Djurgarden, wo man Rentiere sehen sollte.... Wir haben leider keine gesehen frownWir haben trotzdem einen schönen Herbstspaziergang über die Insel gemacht. Ich wollte unbedingt in das "Junibacken", was als Astrid Lindgren Museum ausgeschrieben wurde. Leider stellte sich heraus, dass es eher ein Kinderspielplatz ist und die Kinder in der Villa Kunterbunt spielen. Also haben wir uns das Geld gespart und sind quer durch die Stadt in der Stadtsbibliothek, die ein architektonisches Meisterwerk sein sollte, was sich auch bestätigt hat. Nachmittags haben wir in unserem Hostel eingecheckt, was in der alten Stadt "Gamla stan" war. Das Hostel hat mich an Neuseeland erinnert, wir haben schön mit 8 Leuten in einem Zimmer geschlafen. 

Am Donnerstag sind wir 20 Kilometer durch Stockholm gelaufen und haben uns die schönen Gassen angeschaut. Abends sind wir in die Eis-Bar gegangen. Eine Bar ganz aus EIS!! Sogar die Gläser!! Freitag sind wir zum Palast der Königsfamilie gefahren. Der Garten mit den schönen Herbstbäumen hat mich sehr beeindruckt.

Samstag morgen ging unser Flieger, wir waren echt Kaputt, da wir die drei Tage alles zu fuß gemacht haben und den ganzen Tag auf den Beinen waren. Trotzdem waren wir traurig, dass der Trip dann vorbei war. In Stockholm gibt es so viel zu sehen, dass sich ein weiterer Besuch (im Sommer) lohnen würdecool.

 

   

Indian summer.

Montag, 10.10.2016

...Ich bin gerade im 'indischen Sommer' in Finnland, was so viel bedeutet, wie ein WUNDERSCHÖNER Herbst innocent. In diesen Wochen ist der Himmel blau, die Sonne scheint, an den Bäumen hängen Blätter in allen Farben und es wird ganz plötzlich kalt. Wir haben jetzt zwischen 3 und 9 Grad. Ich habe auch schon meine Winterjacke und Stiefel rausgeholt. 

Am Wochenende konnte man diese Entwicklung ganz besonders gut erkennen und mit schönen Spaziergängen verbinden. Zu meiner Freude hat Melina am Dienstag einen Flug für Mittwoch gebucht. Wir haben also von Mittwoch bis Sonntag morgen die Tage in Helsinki zusammen verbracht. 

Nächste Woche geht es für Luise und mich nach Stockholm cool Yuhuuuuu 

HELSINKI - Die schönsten Seiten dieser wundervollen Stadt 

    

 

Ich hab' euch lieb kiss

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.